Wie alles begann

Da mir nur zuschauen noch nie Spaß gemacht hat, hab' ich mir im Alter von fünf Jahren einen Tennisschläger von meinem Papa geklaut und angefangen stundenlang Matches "gegen" die Ballwand zu spielen. Nach einer erfolgreichen Sichtung habe ich dann mit sechs Jahren im Steffi-Graf-Studio angefangen zwei bis drei mal die Woche zu trainieren. Zusätzlich hab' ich in meinem Verein gespielt und schon von klein auf war ich bei den Kids-Turnieren in und um Berlin in meinem Alter ganz vorne. Ich habe schon damals Ballsportarten und Wettkämpfe geliebt und so meine gesamte Kindheit/Jugend hindurch neben dem Tennis meine Beine nicht still halten können und diverse andere Sportarten betrieben.

Klassische Tenniskarriere

In der Jugend habe ich im Leistungszentrum in Berlin trainiert und viele nationale Turniere gespielt. Ich war in meiner Altersklasse deutschlandweit ganz vorne dabei und bin mit 14 Jahren bereits auf internationale Turniere gefahren. Auch dort konnte ich schnell Erfolge feiern und mit 17 Jahren war ich die Nummer 38 der ITF-Junioren-Weltrangliste - habe unter anderem im Juniorfeld in Wimbledon gespielt. Auch auf der WTA-Tour konnte ich mich schnell etablieren und erste Erfolge feiern. Nach nur fünf Monaten fand ich mich unter den Top-700 der Weltrangliste wieder, als mich eine langwierige Verletzung stoppte und ich fast zwei Jahre keinen Sport mehr ausüben konnte. Gerade, wo es für mich auf der Profi-Tour erst richtig los ging. Also habe ich mich schweren Herzens auf mein BWL- und Jurastudium konzentriert.

Der Umstieg auf Beachtennis

Nach der langen Verletzungspause wollte ich nicht auf Sport verzichten und hab' neben meinem Studium in Österreich in der 1. Tennis-Bundesliga gespielt. Als ich mit einem Freund im Kleinfeld trainierte und wir dort zum Spaß Matches spielten, wollte er mir unbedingt einen neuen Trendsport zeigen. Beach Tennis hat mich vom ersten Moment an total fasziniert. Eine Sportart, die von der Reaktion her Badminton ähnelt, von der zählweise so wie Tennis gespielt wird und von der Athletik, Beinarbeit und Atmosphäre mit Beachvolleyball zu vergleichen ist. Anfangs (2011) hab' ich nur gelegentlich Turniere gespielt, aber während eines Auslandssemesters in Barcelona habe ich angefangen regelmäßiger zu spielen. Als ich bei einer führenden italienischen Beach-Tennis-Marke einen Nebenjob bekommen habe, konnte ich an noch mehr internationalen Turnieren teilnehmen. 2012 habe ich das erste Mal für Deutschland bei der Team-WM und -EM gespielt. Seit 2013 spiele ich als "Profi" auf der ITF Beach Tennis Tour und konnte vor allem in 2014 einen wahnsinnigen Leistungssprung machen. Nach dem ich zahlreiche der höchstdotierten Turniere (ITF G1) mit meinen Partnerinnen gewinnen konnte, belegte ich Mitte September 2015 erstmals Rang 1 in der ITF Weltrangliste. Patty und ich sind seit dem Finale bei der WM in Cervia (Italien) im August 2015 ungeschlagen, haben im Jahr 2015 insgesamt neun G1-Siege erspielt und das größte Beach Tennis Turnier der Welt auf Aruba gewonnen. Zum Jahresanfang 2016 werden wir zum ersten Mal als Team die Weltrangliste anführen.

Slide Background

Beach-Tennis-Karriere Timeline

Hier könnt Ihr die wichtigsten Ereignisse und Turniererfolge meiner Beach-Tennis-Karriere chronologisch nachverfolgen.

2011

Juli - mein erster ITF Beach Tennis Doppel-Sieg G4 in Kitzbühel

2012

April - Doppel-Turniersieg beim G3 in Stuttgart
Oktober - Doppel-Halbfinale beim G3 auf Gran Canarias

2013

April - Mixed-Turniersieg ITF G3 Povoa de Varzim, Portugal
Juli - Doppel-Turniersieg ITF G3 in Schwechat, Österreich
November - Doppel-Turniersieg ITF G2 St. Marteen, Karibik
November - Mixed-Turniersieg IFBT G1 in Puerto Rico
November - Doppel-Halbfinale ITF G1 Aruba

2014

Januar - Mixed-Turniersieg ITF G1 Santos, Brasilien
Februar - Mein erster Topspin-Schläger "Xtreme" mit Signatur
März - Mixed-Turniersieg ITF G1 Reunion Island
April - Doppel-Turniersieg ITF G2 Martinique
Juni - Doppel-Turniersieg IFBT G1 Barcelona
September - Doppel-Turniersieg ITF G1 Santos, Brasilien
September - Doppel-Turniersieg ITF G1 Hermosa Beach, USA
November - Doppel-Turniersieg ITF G1 Aruba, Karibik
Dezember - Doppel-Turniersieg ITF G1 Phuket, Thailand

2015

April - Doppel-Turniersieg ITF G1 Torres, Brasilien
Juli - 5. Platz bei der Team-WM mit Deutschland
August - Doppel-Turniersieg ITF G1 Royan, Frankreich
August - Vize-Weltmeister Doppel mit P. Diaz in Cervia, Italien
August - Doppel-Turniersieg ITF G1 Fukuoka, Japan
August - Doppel-Turniersieg ITF G1 Miyazaki, Japan
September - Mixed-Turniersieg ITF G1 Itajai, Brasilien
September - Doppel-Turniersieg ITF G1 Itajai, Brasilien
Oktober - Doppel-Turniersieg ITF G1 Tokyo, Japan
November - Mixed-Turniersieg Aruba Open/Karibik
November - Doppel-Turniersieg Aruba Open/Karibik
Dezember - Doppel-Turniersieg ITF G1 Pattaya/Thailand
Dezember - Doppel-Turniersieg ITF G1 Hua Hin/Thailand
Dezember - Doppel-Turniersieg ITF G1 St. Pierre/Reunion

2016

Januar - Doppel-Turniersieg ITF 10.000 USD Torres, Brasilien
Januar - Wieder die Nr. 1 der Weltrangliste
März - Mixed-Finale ITF 10.000 USD Reunion Island
März - Doppel-Finale ITF 10.000 USD Reunion Island
April - Doppel-Turniersieg ITF 10.000 USD Joao Pessoa/Brasilien
August - managed by b4t

Meine Doppel-Partnerinnen und -Partner auf der ITF Beach Tennis Tour
team member

Camilla Ponti

Italien

Top-10-Spielerin
gemeinsame Siege in St. Martin (G2), Aruba (G1) und Finale in Reunion (G1)
Facebook: Camilla Ponti
instagram: camilla_ponti

team member

Patty Diaz

Venezuela

Top-1-Spielerin
Doppelpartnerin - gemeinsame Siege in St. Martin (G2) 2013, Martinique (G1) 2014 , Aruba Open 2015, Torres (G1) 2015, Royan 2015 und Vize-Weltmeister in Cervia, Italien 2015
Facebook: Patricia Diaz
Instagram: pattydiazm_

team member

Antomi Ramos

Spanien

Top-15-Spieler
Mixed-Partner in div. Turnieren. Gemeinsame Siege auf Gran Canaria, in Portugal, Finale G1 Guadeloupe
Facebook: Antomi Ramos Viera
Instagram: antoramos

team member

Alex Mingozzi

Italien

Top-5-Spieler
Mixed-Partner bei einigen großen Events (G1-Sieg Reunion, Halbfinale G1 in Aruba)
Facebook: Alex Mingozzi
Web: www.alexmingozzi.com

French Open 2016

(Mai. 2016) Kiefer trifft Beach-Tennis-Ass Biglmaier

ZDF-Dreh auf Aruba

(Nov. 2015) Bericht über Beach Tennis und Maraike im ZDF Mittagsmagazin

Maraike Biglmaier Image Video

(Okt. 2015) Beach Mag hat im Herbst 2015 einen tollen Bericht über Maraike erstellt.

WM-Finale 2015 Cervia

(Aug. 2015) Highlights aus dem Damen-Finale bei der Beach Tennis WM in Cervia

ITF Aruba Interview before Final

(Nov. 2014) Interview direkt vom Center Court Doppel-Finale mit Maraike und Camilla Ponti.

Interview Maraike NBC Aruba

(Nov. 2014) Interview mit Maraike Biglmaier nach dem G1-Turnier auf Aruba.

ITF Aruba - The Event

(Nov. 2013) Super cooles Video vom Turnier auf Aruba - toll zusammen geschnitten.

Author Avatar by

18. Juni 2017

Vorbereitungsturnier in Marina di Ravenna

Nach einer kleinen Turnierpause nach meiner Mittel- und Südamerika-Tour im April/Mai, habe ich am vergangenen Wochenende zwei Turniere in Marina di Ravenna (Italien) zusammen mit Camilla Ponti gespielt. Das erste Turnier war zwar ohne Preisgeld, hatte allerdings den Anreiz, dass man als Gewinnerteam zusammen mit den Gewinnern von den Männern ein Mixed spielt und jeweils ein Ticket nach Aruba gewinnen konnte. Cami und ich haben ein gutes Turnier gespielt und lediglich im Finale ein paar Probleme gehabt, was wir dann aber schlussendlich auch mit 4:6 6:4 6:2 für uns entscheiden konnten. Im entscheidenden Mixed um die Tickets musste ich mich dann allerdings an der Seite von Tommaso Giovaninni unseren stark spielenden Gegnern Camilla Ponti und Luca Cramarossa mit 5:9 geschlagen geben. Im Hauptturnier, was mit 10.000$ dotiert war, konnten wir die ersten Runden glatt gewinnen und mussten uns im Viertelfinale den Italienerinnen Delia/Visani in drei hart umkämpften und windigen Sätzen geschlagen geben. Für mich war es ein sehr gutes Trainings-Event um mal wieder ?italienische Luft? zu schnuppern und mich für den Sommer fit zu kriegen. Ab Juli geht?s dann wieder richtig los zusammen mit meiner Doppelpartnerin Patty Diaz! Cheers, Maraike

erstellt am: 22. 06. 2017

Author Avatar by

08. Mai 2017

Zusammenfassung meiner ersten Turnierreise

Hallo Leute, Nach 6 Wochen und 5 ITF-Turnieren bin ich jetzt endlich wieder zuhause in Berlin angekommen. Wir hatten eine tolle Zeit, viele super Momente auf, aber auch abseits des Platzes. Nach einem geradezu perfekten Start mit drei Turniersiegen auf den Karibik-Inseln St. Martin, Guadeloupe und Martinique, ging die Reise weiter nach Brasilien. Dort standen für Patty und mich auch viele Clinics (Beach Tennis Camps) auf dem Programm. Bei beiden Turnieren (in Joao Pessoa und in Niteroi) unterlagen wir jeweils im Habfinale den späteren Turniersiegerinnen und amtierenden Weltmeisterinnen Joana Cortez und Rafaela Miiller (beide aus Brasilien). Die beiden spielten zwei sehr starke Turniere und am Ende ging uns auch ein bisschen die Puste aus. Jetzt heißt es regenerieren und dann fleißig für die Hauptsaison im Sommer trainieren und richtig fit werden. Ich werde wahrscheinlich ein Vorbereitungsturnier Mitte Juni mit Camila Ponti in Ravenna spielen, bevor es im Juli dann wieder mit Patty auf die Tour zurückgeht. Ansonsten kann ich nur sagen, dass ich mehr als happy bin, dass mein Handgelenk und Körper bei meinem Comeback so gut mitgemacht hat und ich endlich wieder spielen kann. An der Bestform wird weiter hart gearbeitet!!! Und einen Tipp an alle Beachtennis-Lover ... Rio ist immer eine Reise wert und das Turnier in Niteroi (45min von Rio entfernt) ist eines der besten der Tour und macht mit fast 700 Teilnehmern, einem hammergeilen Center Court und 38 weiteren Plätzen Aruba echte Konkurrenz! Eventuell soll dort im Oktober ein weiteres großes Event stattfinden und da wäre es toll ein paar mehr deutsche Gesichter zu sehen! Bis dahin wünsche ich euch eine tolle Sommersaison und ich halte euch natürlich weiter auf dem Laufenden! Cheers, Maraike

erstellt am: 12. 06. 2017

Author Avatar by

24. April 2017

Dritter Turniersieg in Folge!

Das dritte und letzte Turnier unserer Karibik-Turnierserie fand auf Martinique statt. Das mit 10.000$ dotierte ITF Turnier war gut besetzt und Dank meiner langen Verletzungspause bin ich kurzfristig auf 150 in der Weltrangliste abgerutscht, sodass wir nur noch an 6 gesetzt waren. Eine gute Auslosung hatten wir dann auch nicht wirklich, da wir schon im Viertelfinale auf die an 2-Gesetzten Curzi (Ita) und Bourdet (Fra) trafen. Wir spielten ein sehr konzentriertes und solides Match und konnten uns mit 6:3 6:2 durchsetzen. Im Halbfinale spielten wir dann gegen die Nummer 4 der Setzliste des Turniers, Jilkova (Cze) und Livanova (Rus) und setzen uns problemlos mit 6:1 6:2 durch. Im Finale standen uns dann mit Mathilde Hoarau und Magali Garnier (beide aus Frankreich) zwei alte Bekannte gegenüber, gegen die wir allerdings in der Kombination noch nicht gespielt hatten. Der erste Satz verlief recht glatt mit 6:1, im zweiten Satz hatten wir dann deutlich mehr mit den Bedingungen ? sehr viel Wind und extrem heißer (schwarzer) Sand - zu kämpfen. Unsere Gegner kamen etwas besser mit den extremen Bedingungen klar und machten den zweiten Satz zu einem sehr spannenden Unterfangen. Schlussendlich konnten wir uns im Tiebreak mit 7:4 durchsetzen und uns den dritten Turniersieg in Folge sichern. Auch wenn mein körperliches Befinden noch nicht wieder bei 100% ist, war es ein sehr erfolgreiches Comeback für mich. Ich bin super happy, dass meine Hand alles wieder mitmacht und ich endlich wieder zurück bin im Turniergeschehen. Mit einem kurzen Zwischenstopp in Miami geht es jetzt gleich weiter nach Brasilien, wo in den kommenden zwei Wochen nochmal zwei Turniere auf Patty und mich warten. Natürlich folgen auch hierzu wieder Updates :)

erstellt am: 12. 06. 2017

Author Avatar by

17. April 2017

Titel beim 10.000$ ITF-Turnier auf Guadeloupe

Hallo Leute, Auch bei meinem zweiten Turnier nach meiner langen Pause lief es gut. Patty und ich hatten zwar anfangs noch ziemlich Probleme mit dem an Hartplatz ähnelnden Untergrund, konnten unser Spiel dann aber doch ganz gut anpassen. Die ersten zwei Runden verliefen problemlos. Im Halbfinale gegen die zwei besten Französinnen des Turniers (Labrit/Amiard) haben wir uns das Leben selbst etwas schwergemacht, konnten uns dann aber doch noch in zwei Sätzen mit 6:4 7:6 durchsetzen. Im Finale warteten dann wie vor zwei Jahren die Amerikanerinnen Nadia Johnston und Nicole Melch auf uns. Nach einem nicht ganz gelungenen Start konnten wir uns den ersten Satz noch im Tiebreak erkämpfen. Der zweite Satz war ausgeglichen bis wir dann bei 4:4 das Break kassierten und in den dritten Durchgang mussten. Den gewannen wir dann aber überlegen mit 6:0 und konnten uns somit den Turniersieg sichern. Jetzt wird erstmal regeneriert und fleißig weiter trainiert ehe es dann auf Martinique am nächsten Wochenende weitergeht. Cheers, Maraike

erstellt am: 12. 06. 2017

Author Avatar by

10. April 2017

Erster Turniersieg auf St. Martin!

Mein Comeback war erfolgreich. Bei sehr windigen Bedingungen konnte ich mich an der Seite meiner Doppelpartnerin Patty Diaz im Turnier auf St. Martin im Finale 6:2 6:2 gegen Julia Labrit (Fra) und Nadia Johnston (USA) durchsetzen. Natürlich war ich wahnsinnig happy nach der fast einjährigen Pause zurück auf der Tour zu sein. Allerdings war es das ganze Turnier über sehr windig und dadurch noch eine größere Herausforderung für mich und meine Hand. Danach folgte noch eine zwei-Tages-Clinic (Camp) bevor es weiterging nach Guadeloupe. Dort folgt am Wochenende das erste 10.000$ Event. I will keep you updated!

erstellt am: 12. 06. 2017

Author Avatar by

30. März 2017

Comeback in Sicht!

Hey Leute, Nach einer ziemlichen langen Pause bin ich endlich zurück im tiefen Sand! 2016 war ein hartes Jahr für mich. Seit April letzten Jahres war ich an der Hand verletzt und von diesem Zeitpunkt an ging die ?Achterbahnfahrt? los. Abgesehen von einer OP an meiner Hand gehörten Arzt- und Physiotherapie-Besuche zu meiner Routine. Im letzten Sommer habe ich dann versucht zurückzukommen auf die Tour, aber es war einfach noch zu früh für meine Hand. Das Ganze hat mich dann noch weiter zurückkatapultiert im Heilungsprozess und schlussendlich musste ich über einen längeren Zeitraum starke Medikamente zu mir nehmen und war in einem Gips gefangen. Darauf folgte dann eine längere Reha. An dieser Stelle möchte ich mich gerne noch mal bei meinem behandelnden Arzt, Dr. Lehnert, und bei meinem Physiotherapeuten Matze und dem gesamten Amvicu-Team in Potsdam für die enge und gute Zusammenarbeit bedanken. Seit Anfang Februar habe ich jetzt wieder den Schläger in der Hand und es fühlt sich natürlich fantastisch an wieder auf dem Beach-Platz zu stehen. Momentan befinde ich mich im Trainingslager in Miami, wo ich mich mit meiner Doppelpartnerin, Patty Diaz, und einigen anderen guten Spielern auf die bevorstehenden Turniere vorbereite. Am 8./9. April schlage ich dann das erste Mal offiziell wieder bei einem Turnier auf. Wir werden erst drei Turniere in der Karibik und dann noch zwei Turniere in Brasilien spielen bevor es wieder zurück nach Europa geht im Mai. Ich halte euch natürlich auf dem Laufenden! Eure Maraike

erstellt am: 12. 06. 2017

Author Avatar by

30. März 2017




erstellt am: 12. 06. 2017

Author Avatar by Maraike Biglmaier

29. August 2016

Kooperation mit b4t

Ich freue mich sehr, euch meine neue Kooperation mit b4t sowie einige neue Sponsoren vorstellen zu können. Ich bin ab sofort eine b4t-Partnerin. Wir arbeiten auf Hochtouren, zusammen die aufstrebende Sportart BeachTennis national und international weiter voranzubringen! Des weiteren bedanke ich mich bei VPV, der japanischen MERA Group und Neuronade für die Unterstützung. Momentan befinde ich mich noch im Reha-Prozess nach meiner Sehnenverletzung am Handgelenk und bin guter Dinge, bald wieder fit zu sein. Das Saison-Highlight auf Aruba steht im November auf dem Programm.

erstellt am: 29. 08. 2016

Author Avatar by Maraike Biglmaier

05. Mai 2016

Gran Canaria April/Mai 2016

Mit dem 15.000 USD ITF Turnier in Las Palmas auf der Insel Gran Canaria stand mein erstes Saison-Highlight an. Da es seit Beginn des Jahres ein neues Ranking/Punkte-System von der ITF gibt, ging es bei diesem Turnier um mehr Ranglistenpunkte als bei den bisherigen G1-Turnieren. Insofern war das Turnier sehr wichtig für Patty und mich, um die Pole-Position in der Weltrangliste zu halten. Leider war ich in den Wochen zuvor von verschiedenen Verletzungen geplagt, was die Vorbereitung erschwerte. Zum Warm-Up spielte ich an der Seite von Ali Colmenares aus Venezuela im Mixed-Bewerb. Im Halbfinale kam es allerdings zu einer kleinen Kollision unserer Füße, wobei mein vierter Zeh schwer in Mitleidenschaft gezogen wurde und mir ein Weiterspielen unmöglich machte. Auch mein Handgelenk meldete sich mit Schmerzen zurück. Eine knappe Woche zuvor hatte ich mir beim Tennistraining eine Sehnenscheidenentzündung zugezogen. Ich dachte nach fünf komplett schmerzfreien Tagen und täglich steigender Belastung, dass alles wieder okay ist. Dem war leider nicht so. Trotz der Einnahme entzündungshemmender Mittel und ständigem Kühlen, konnte ich zum Schluss kaum noch den Schläger in der Hand halten. Die ersten Runden im Damen-Doppel liefen noch ohne Probleme. Erst im Viertelfinal-Match gegen die stark aufspielenden Italienerinnen Visani/Nobile merkte ich, dass die Verletzung wieder da ist - wir konnten uns durchsetzen und gewannen. Am nächsten Tag, im Halbfinale, versuchte ich dann noch mal zu spielen und stellte meine Technik teils auf beidhändig um, um weniger Schmerzen zu haben. Am Ende verloren wir gegen die amtierende Weltmeisterin Flaminia Daina und deren Partnerin Martina Corbara in einem Match der verpassten Chancen mit 6:7 6:2 4:6. Natürlich war der Ausgang dieses Matches für Patty und mich frustrierend, allerdings wäre ich mit der Handverletzung auch nicht fähig gewesen das Finale zu spielen. Insofern war das wohl Schicksal. Unsere Gegnerin käpften sich im Finale gegen Gasparri/Delia zum Turniersieg. Für mich bedeutet das jetzt erst mal eine Zwangspause und eine hoffentlich schnelle Regeneration. Wahrscheinlich werde ich erst wieder im Juli mein nächstes Turnier spielen können. Dann startet auch die Hauptsaison und Highlights wie das USD 50.000 Turnier in Kazan (Russland) und die Weltmeisterschaft in Italien stehen auf dem Programm. Bis dahin sollte ich es schaffen, wieder in Topform zu sein. Wie immer werde ich euch auf dem Laufenden halten. Eure Maraike

erstellt am: 05. 05. 2016

Author Avatar by Maraike Biglmaier

25. März 2016

Nach langer Pause zweimal im Finale

Endlich ging es - nachdem ich eine 7-wöchige Turnierpause hatte - wieder los. Derweil habe ich mich auf nationale Beach Tennis Projekte konzentrierte und einige Klausuren für meinen Master absolviert. Leider konnte ich vor dem Turnier aufgrund einiger kleinen Verletzungen nicht so trainieren, wie ich es mir vorgenommen hatte und ein plötzlich auftretender steifer Nacken machte mir die Turnierwoche in Reunion auch nicht leichter. Mit drei Tagen Verspätung kam mein Gepäck an, insofern ein leicht holpriger Start dieser Turnierreise. Schlussendlich konnte ich dann aber sowohl zum Mixed als auch zur Doppelkonkurrenz antreten und spielte mich in beiden Disziplinen bis ins Finale. Mit meinem jungen italienischen Mixed-Partner, Tommaso Giovaninni, spielte ich zum ersten Mal zusammen, was sich in leichter Unsicherheit und Absprachefehlern zeigte. Im Finale unterlagen wir dem amtierenden Weltmeister Vini Font aus Brasilien und seiner französischen Partnerin Magali Garnier. Im Doppel konnte ich mich an der Seite von Patty Diaz in der ersten Runde locker durchsetzen. Das Viertelfinale gegen die Lokalmatadorinnen Elodie Vadel und Ludevine Bodar gewannen wir in der Night-Session am Samstag sehr solide mit 6:2, 6:1. Im Halbfinale trafen wir dann auf die starken Russinnen Julia Chubarova und Liudmila Nikoyan. Wir erwarteten eine Menge schnelle Bälle und ein aggressives Spiel und stellten uns dementsprechend auf deren Spielstil ein. Dies funktionierte sehr gut und das Endergebnis war mit 6:2, 6:0 sehr deutlich. Im Finale standen uns mit Eva Delia und Giulia Gasparri zwei der wohl stärksten Italienerinnen gegenüber. Auf einem gut besuchten Center Court fingen wir stark an und gingen gleich in Führung. Allerdings hatten sich die zwei taktisch perfekt auf uns eingestellt und so konnten wir nicht ganz so effizient spielen wie gewohnt. Insgesamt spielten wir wahnsinnig viele No-Ads, wovon wir leider zu viele verloren. Am Ende unterlagen wir mit 4:6, 3:6. Somit ging unsere Siegesserie nach acht Monaten und zwölf Turniersiegen infolge zu Ende. Ich denke, dass es kein schlechtes Turnier für uns war, auch wenn wir natürlich den Sieg bevorzugt hätten. Patty und ich selbst waren leider auch noch nicht in Topform. Da in dieser Saison wieder viele Turniere anstehen und die letzten Wochen gerade zum Jahresende hin sehr anstrengend waren, war meine Auszeit, nicht nur aufgrund des lückenlosen Turnierkalenders, ein richtiger Schritt. In knapp einer Woche geht es bereits zum nächsten Turnier nach Brasilien. Wie immer halte ich euch auf dem Laufenden. Eure Maraike

erstellt am: 25. 03. 2016

Author Avatar by Maraike Biglmaier

04. Februar 2016

Geglückter Saisonstart in Brasilien

Das 10.000 USD Turnier in Santos/Brasilien liegt hinter uns. Patty und ich konnten mit einem weiteren Turniersieg optimal ins Jahr starten. Um es kurz zu machen: Das Turnier war ein hartes Stück Arbeit und es war ziemlich eng. In den Tagen zuvor haben wir in Brasilien noch ein paar Clinics abgehalten. Mittlerweile bin ich zurück in Deutschland. Das kommende Wochenende feuere ich unser FedCup Team gegen die Schweiz an und werde im Rahmen der Veranstaltung ein wenig Werbung für den Beach Tennis Sport machen. Zudem stecke ich mitten in den Verhandlungen mit Sponsoren/Ausstattern für die aktuelle Saison.

erstellt am: 04. 02. 2016

Author Avatar by Maraike Biglmaier

22. Januar 2016

Als Nr. 1 in die neue Saison

Das hat gut getan. Nach dem kräfteraubenden, anstrengenden Saisonfinale hat die Pause zwischen den Jahren gut getan. So haben wir auch auf den Start beim ITF Turnier in Monopoli/Italien verzichtet. Mit einem großen Paket Neuronade - mein neuer Sportdrink - im Gepäck habe ich mich vor ein paar Tagen auf den Weg nach Brasilien gemacht. Hier standen ein paar Clinics an und jetzt steige ich zusammen mit Patty Diaz ins Turniergeschehen in Santos ein.

erstellt am: 22. 01. 2016

Author Avatar by Maraike Biglmaier

21. Dezember 2015

Und zum Schluß: Noch ein Turniersieg :)

Auch im letzten Turnier des Jahres haben Patty und ich nichts anbrennen lassen. Es war echt eng, aber: Ende gut alles gut. 7:5, 5:7, 7:5 - ihr seht, wir hatten reichlich zu tun bei unserem letzten Auftritt 2015. Gegen die Zwillingsschwestern Mathilde und Marie-Eve Hoarau mussten wir bis in den dritten Satz. Jetzt geht es über Weihnachten nach Hause. Und ich werde sicherlich noch ein paar Tage benötigen, um dieses Jahr zu verarbeiten. 2015 war für mich aus sportlicher Sicht unglaublich - einfach ein Traum! Seit dem Vize-Weltmeistertitel in Italien hatten Patty und ich einen Wahnsinns-Lauf. Ich habe keine Ahnung, wie man das 2016 noch toppen kann. Auf jeden Fall möchte ich mich bei allen bedanken, die mich 2015 angefeuert und unterstützt haben; und die mir helfen den Sport Beach Tennis auch in Deutschland voran zu bringen.

erstellt am: 21. 12. 2015

Author Avatar by Maraike Biglmaier

07. Dezember 2015

Wow! - was für ein Jahr - noch zwei ITF Turniersiege

Nach der unglaublichen Titelverteidigung auf Aruba hatte ich nur drei Tage, um in Berlin kurz durchzuschnaufen; dann ging es schon weiter mit dem Flieger nach Thailand. Zusammen mit Patty habe ich mich in Pattaya ins Finale gekämpft und dort gegen die mitfavorisierten Italienerinnen Valentini Ninny und Martina Corbara mit 6:3, 6:2 gewonnen. War ein hartes Stück Arbeit. Von Pattaya aus ging's mit dem Minivan weiter nach Hua Hin. "Dank" Panne waren wir statt der geplanten fünf Stunden ein paar Stunden länger unterwegs. Das Turnier in Hua Hin haben wir - Trommelwirbel - auch gewonnen. So langsam wird's unheimlich :) Jetzt habe ich ein paar Tage Urlaub in Thailand echt nötig. Das Jahr war hart und ist noch nicht ganz zu Ende. Kurz vor Weihnachten steht in Saint-Pierre auf der Insel Reunion noch ein weiteres ITF Top-Event an. Das war's dann aber wirklich für 2015. Dann wird Weihnachten gefeiert - auch wenn das bei den Temperaturen hier in Thailand für mich irgendwie noch in weiter Ferne ist! Beste Grüße aus Asien - Maraike

erstellt am: 07. 12. 2015

Author Avatar by Maraike Biglmaier

23. November 2015

Yes - i did it again!

Einfach nur überglücklich! Nach dem für mich immer noch unfassbaren Turniersieg auf Aruba im letzten Jahr, bin ich letzte Woche mit reichlich Druck im Gepäck als Titelverteidigerin an Eins gesetzt zurückgekehrt. Die Anspannung ist nach dem Aus im Einzel - das wird auf der Tour ja nicht wirklich oft angeboten und gespielt - in der vierten Runde nicht weniger geworden. Doch dann lief alles perfekt. Finale und Finalsieg im Mixed mit Marco Garavini - Danke Marco für das tolle Turnier! -, einem der besten Beach Tennis Spieler weltweit. Und als Krönung gestern Siege im Halbfinale und Finale mit meiner Spielpartnerin Patty Diaz im Doppel. Mehr geht nicht. 6:3, 6:4 lagen wir am Ende vorne, haben es uns im Finale gegen die Amerikanerinnen Nadia Johnston und Nicole Melch aber selber schwer gemacht, als wir z.B. beim Stand von 5:2 im Ersten vier Satzbälle versemmelt haben. Ich hoffe einige von Euch haben gestern Nacht in Deutschland vor dem Computer oder Tablet im Livestream mitgefiebert und uns die Daumen gedrückt. Aruba ist und bleibt mein Lieblingsturnier. Danke Patty - Du hast ein super Turnier mit mir hingelegt! Jetzt wird erst mal gefeiert :) Maraike

erstellt am: 23. 11. 2015

Author Avatar by Maraike Biglmaier

06. November 2015

Von Italien nach Miami und dann weiter nach Aruba

Hallo, habe mich eine Woche lang in Italien fit gehalten und bin jetzt seit ein paar Tagen zur Vorbereitung auf das Aruba-Turnier in Miami. Ab 12.11. gebe ich ja noch ein paar Trainings-Camps, bevor mein absoluter Jahres-Highlight ansteht. Freue mich schon jetzt auf die unbeschreibliche Atmosphäre des Aruba-Turniers und die Stimmung auf dem Center-Court. Ich spiele mit Patty Diaz und habe auch bei Einzel und Mixed gemeldet. Auf Aruba begleitet mich ein deutsches Fernsehteam. Bin sehr gespannt auf den Dreh! Eure Maraike

erstellt am: 06. 11. 2015

Author Avatar by Maraike Biglmaier

12. Oktober 2015

Der Höhenflug hält an - Sieg in Tokyo

Parallel zum Herren-ATP-Turnier traten Patty Diaz und ich am vergangenen Wochenende in Japans Hauptstadt Tokyo zum G1 an. In den ersten Turnierrunden hatten wie keine Probleme. Im Halbfinale wurde es enger. Am Ende siegten wir verdient mit 7:5 und 6:2 gegen Bourdet/Labrit durch. Das Finale entwickelte sich dann zu einem echten Krimi. Gegen die mitfavorisierten Russinen Chubarova/Glimakova lagen wir im ersten Satz bereits 1:5 hinten; drehten das Ding aber noch in ein 7:6 nach Tiebreak für uns . Den zweiten Satz holten wir uns mit 6:4. Für mich immer noch unglaublich: Das war mein sechster G1-Turniersieg in dieser Saison und der zehnte G1-Turniererfolg meiner Karriere. Damit habe ich Rekordhalterin Joana Cortez eingeholt, die mit sechs G1-Titeln in einer Saison bisher alleinige Rekordhalterin war. Hurra! Jetzt sitze ich am Flughafen in Tokyo und warte auf meinen Flieger Richtung Heimat. Morgen erst mal ausschlafen in Berlin! Beste Grüße Maraike

erstellt am: 12. 10. 2015

Author Avatar by Maraike Biglmaier

29. September 2015

Zweifacher Triumph in Südamerika

Von wegen ewiger Sonnenschein an der Copacabana; das Wetter hier war echt mies. Die harte Trainingswoche in Rio de Janeiro hat sich aber ausgezahlt. Habe beim G1 in Itajai bereits am Samstag den Titel im Mixed mit Thalos Santos geholt und das Wochenende am Sonntag mit dem Turniersieg im Doppel vergoldet. An der Seite von Joana Cortez hab' ich ein ganz starkes Turnier gespielt und am Ende verdient ganz oben auf dem Treppchen gestanden :) Brasilien war eine Reise wert. Ein tolles Turnier und tolle Mitspieler. Liebe Grüße Maraike

erstellt am: 29. 09. 2015

Author Avatar by Maraike Biglmaier

24. September 2015

Training an der Copacabana

Kaum lag die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft in Berlin hinter uns, saß ich auch schon wieder im Flieger Richtung Brasilien. Bin gerade in Rio und bereite mich intensiv auf das ITF G1 Turnier in Itajaj vor. Beste Grüße Maraike

erstellt am: 24. 09. 2015

Author Avatar by Maraike Biglmaier

15. September 2015

Top of the top!

Ein Traum geht in Erfüllung. Seit gestern werde ich von der ITF als Weltranglisten-Erste gelistet. Auf der offiziellen Homepage der ITF gibt's einen Bericht dazu und ein Interview mit mir.

erstellt am: 15. 09. 2015

Author Avatar by Maraike Biglmaier

31. August 2015

Dritter ITF G1-Erfolg in einem Monat!

Beim G1-Turnier in Miyazaki wurden wir erst von einem Typhoon und dann von einem kleinen Erdbeben überrascht. Die ersten Runden gingen für Patty und mich sehr schnell. Im Halbfinale setzten wir uns mit 6:3 6:1 gegen Julia Coll und Caroline Renard aus Frankreich durch. Im Finale spielte ich dann zum zweiten Mal hintereinander gegen Pauline Bourdet und Julia Chubarvoa. An der Seite meiner Partnerin konnten wir uns an diesem Wochenende in zwei Sätzen (6:4, 6:1) durchsetzen und einen weiteren G-1 Titel auf der ITF-Beach Tennis Tour feiern. Jetzt geht es erst mal für ein paar Wochen nach Hause (Berlin), bevor Ende September ein Trip nach Brasilien ansteht. LG Maraike

erstellt am: 31. 08. 2015

Author Avatar by Maraike Biglmaier

25. August 2015

Stürmische Zeiten in Nippon

Sieg! Habe vorgestern das G1 im japanischen Fukuoka gewonnen. Das Ganze ziemlich überraschend, denn meine venezuelanische Partnerin Patricia Diaz war nicht rechtzeitig vor Ort. Sie hat ihr Visum fu?r Japan zu spät bekommen, so dass ich an der Seite der Japanerin Tomomi Takahashi angetreten bin. Es war ein hartes Stück Arbeit, aber wir konnten uns bis ins Endspiel kämpfen; haben dort Pauline Bourdet und Julia Chubarova 4:6 6:4 6:1 bezwungen. Jetzt geht die Reise weiter - bin gerade in Miyazaki angekommen, wo am nächsten Wochenende gespielt wird. Hier tobte ein Typhoon - klingt erst mal weniger lustig. Den August 2015 werde ich mir auf jeden Fall rot im Kalender anstreichen. Stürmische Grüße aus Japan sendet Euch - Maraike

erstellt am: 25. 08. 2015

Author Avatar by Maraike Biglmaier

06. August 2015

Allez la! - nächster Turniersieg

Nachdem wir gerade Vize-Weltmeister geworden sind, ließ es sich locker aufspielen in Royan. Die ersten drei Runden gewannen wir ohne Probleme. Im Halbfinale standen uns dann keine Geringeren als die Weltmeister von 2014 gegenüber (Bacchetta/Cimatti), die fast das ganze Jahr lang die Weltrangliste angeführt haben. Auch in diesem Match konnten wir uns souverän durchsetzen und ließen unseren Gegnerinnen nur insgesamt zwei Spiele. Im Finale spielten wir dann gegen die Zwillingsschwestern aus Reunion. Auch dort setzten wir unseren aggressiven und mit viel Taktik durchdachten Spielstil durch und feierten nach einem 6:3 6:0 den Turniersieg mit insgesamt nur acht Spielverlusten. Allez la!!!

erstellt am: 06. 08. 2015

Author Avatar by Maraike Biglmaier

02. August 2015

Unglaublich - Finale im Doppel bei der WM in Cervia

Patty und ich haben für ein sensationelles Ergebnis bei der WM in Cervia gesorgt. Nach zwei lockeren Auftaktmatches, haben wir im Viertelfinale die zwei besten Youngsters aus Italien (Ninny Valentini und Martina Corbara) in zwei Sätzen geschlagen. Im Halbfinale konnten wir uns ebenfalls erstaunlich souverän mit 6:3 6:4 gegen Delia/Visani durchsetzen und damit sogar Geschichte schreiben: Wir sind das erste nicht-italienische Team, das es bis in ein WM-Finale im Beach Tennis geschafft hat. Im Finale mussten wir uns vor knapp 3.000 Zuschauern den stark aufspielenden Italienerinnen Gasparri/Daina geschlagen geben. Trotzdem feierten wir unseren Vize-Weltmeister-Titel!

erstellt am: 02. 08. 2015




    Kontakt

    So könnt Ihr mich erreichen.

    Ich freue mich auf Euer Feedback und über Anfragen zu Camps, Sponsoring usw. Bitte habt Verständnis dafür, dass es, wenn ich auf Turnieren unterwegs bin etwas dauern kann, bis ich mich zurückmelde. Danke!

    Telefon Office
    +49-152-09330444
    mb@b4t-pro.com